Wiesbaden: Taunusstraßenfest

by Alexander
Published: Last Updated on

Gibt es wohl schon jahrelang, hatte ich aber nie auf’m Schirm.

Da sich das aber direkt davor meinem → Appartement abspielte und nicht übersehen oder -hören war, habe ich es mir auch mal angesehen. Erstmal bei Tag, als alles aufgebaut wurde und später nochmal am späten Abend. Die Band war gut und hat bis spät in die Nacht nette Live-Mucke gemacht. Auf dem Video ist der Soundcheck zu hören und sehen.

Der größte Teil der Angebote und Stände war eher langweilig und bestand zur Hälfte aus Weingütern die ihren Fusel loswerden wollten. Auch die angebotenen Speisen waren mal ziemlich mittelmäßig. Gerade das früher so gute Thai-Restaurant „Brown Sugar“ hatte einen Stand draußen und schnitt, trotz drei getesteter Essen, schlecht ab: Unterstes Straßenfest-Niveau *würg*. Auch der Geruch vom Schwenkgrill-Stand war eher seltsam. Sind alte Autoreifen jetzt schon billiger als Kohle? Ich mach dann ja immer den „Stimmt-mit-mir-was-nicht“-Schnelltest, aber auch → Michel fand den Geruch komisch und nicht lecker.

Aber Hauptsache breiter roter Teppich auf der gesamten Straße gelegt. Wahrscheinlich nach irgendeinem Staatsbesuch direkt auf die Taunustraße gekarrt. Oder umgekehrt… is ja auch egal.

Fazit: Durchwachsenes Stadtfest, aber immer noch besser als die Gibber Kerb.

Könnte dir auch gefallen