Pattayawood

Pattaya 01

Was man immer wieder auf Postkarten von Pattaya sehen kann, sind die Buchstaben „Pattaya City“, die auf einem Hügel über der Stadt stehen. Eigentlich in einem rötlichen Ton gehalten und tagsüber recht unscheinbar. Nachts jedoch erstrahlen sie in bunten und wechselnden Farben und sind von fast überall aus gut zu sehen.

Sicher nicht so bekannt wie der große Bruder in Los Angeles, aber öffentlich zugänglich und nicht abgezäunt und mit Bewegungsmeldern, Mikrofonen usw. gesichert. Da war ich damals in LA schon ziemlich enttäuscht. Der Weg zu Pattayawood, wie ich die Schilder getauft habe, führt am Hafen entlang, vorbei an den kleinen Fischer- und Tourbooten, dem Bali Hai Pier und geht dann eine kleine Straße den Berg hinauf. Wenn man dann auf halber Strecke noch links die richtige Abzweigung nimmt ist man fast da. Über zwei gut versteckten Eingängen geht man nun noch ein paar Stufen nach unten und schon steht man auf der Aussichtsplattform.

Ich muss zugeben, das ich ziemlich Glück gehabt habe, den Platz zu finden ohne Nachfragen zu müssen. Aber wenn man ungefähr weiß, wo man sich selbst und der Schriftzug befindet, kommt man schnell zum Ziel. Außerdem ist hier nachts nix los gewesen, weil die noch wachen Touris alle in der Walking Street waren.

Entgegen der üblichen Postkartenansichten wollte ich ein Panoramabild schießen. Nicht so einfach, da die Plattform relativ schmal ist und die Buchstaben auf Pfeilern stehen und selber auch 10-15 Meter hoch sind. Da musste ich mich mit meine kleinen iPhone schon ziemlich weit über die Brüstung hinaus legen…

  1. SuSu10-25-2012

    That land beautiful in Pataya and at night full of farang

    • AlexanderAlexander10-25-2012

      We enjoy our time here always mak mak.

Dein Kommentar

*