Kap-Halbinsel: Buffels Bay / Black Rock und Diaz Beach

by Alexander
Published: Last Updated on

Die Kap-Halbinsel, die ‚Cape Peninsula‚, ist eine rund 35 Kilometer lange Halbinsel im Südwesten von Südafrika und liegt südlich von Kapstadt (Bild 2). An ihrem südlichen Ende liegen das Kap der Guten Hoffnung und der Cape Point. Im Norden beginnt sie zwischen Kommetjie und Fish Hoek. Die Kap-Halbinsel ist Teil des großen Table Mountain National Park, der sich von Kapstadt über die ganze Kap-Halbinsel erstreckt (Bild 1) und ist kostenlos zu begehen. Fast zumindest…

Denn im Süden der Kap-Halbinsel gibt es ein Naturschutzgebiet, den ‚Cape Of Good Hope – Table Mountain National Park‘ (Bild 3), der Teil des großen ‚Table Mountain National Park‘ ist, allerdings kostenpflichtig. Und zufällig befindet sich genau in diesem Park auch eine der größten Touristenattraktionen Kapstadts, das Kap der guten Hoffnung.

Neben dem „ich-war-auch-hier“ Schild am Kap der guten Hoffnung hat der Cape Of Good Hope National Park aber weitaus mehr zu bieten. Abseits der Hauptattraktionen, dem Cape Point und dem Kap der guten Hoffnung, kommen Einheimische oder Touristen mit Mietwagen zum Wandern, Vogelbeobachten, Picknicken und Surfen hierher. Für Neckermänner oder Pauschaltouris ist hier allerdings Schluss – zum Glück für Mensch und Tier, die hier beide frei umherlaufen.

Hier gibt es neben vielen interessanten Orten und Sehenswürdigkeiten schöne malerische Landschaften. Ich war oft hier und habe einige davon in einer mehrteiligen Blog-Reihe fotografiert und kommentiert. Am Ende jeder Seite kannst du dann zu den nächsten Spots im Park springen.

Fahr mit der Maus oder dem Finger über die Bilder um mehr über die jeweilige Location zu erfahren.

Buffels Bay / Black Rock

27. Januar 2013

Dinge, die du am BUFFELS BAY / BLACK ROCK unbedingt machen solltest
  • Erlebe eine einmalige und atemberaubende Landschaft zwischen Ozean und Bergen
  • Besuche die Gezeitenpools am Buffels Bay und mache eine Wanderung am Bordjiesrif

Dias Beach

03. Februar 2013

Wer hierhin will, läuft ca. eine Stunde hin und zurück. Machen die wenigsten, da die Mehrzahl der Besucher Touristen mit großen Reisebussen kommen, die ihre Fracht pünktlich weiterkarren müssen. Links hinten im Panoramabild sieht man den hochgelegenen Aussichtspunkt vom Kap der guten Hoffnung, dahinter unten ist dann das „Ich-war-auch-hier“ Schild.

Ok, zum Diaz Beach gibt es eine Geschichte, die ich nicht so schnell vergessen werde. Hier war ich schon öfter. Und eines Tages beschloss ich vom tollen Strand aus zur Spitze vom Cape Point zum neuen Leuchtturm an den Klippen entlang zu laufen. Warum ich überhaupt machen wollte, kann ich heute selber nicht mehr nachvollziehen. Aber es war mit Sicherheit eine meiner dümmsten Ideen überhaupt, die auch mal echt leicht in Auge hätte gehen können. Aber schaut, bzw. lest selber…

Dinge, die du am DIAZ BEACH unbedingt machen solltest
  • Besuche den Diaz Beach, einer der schönsten Strände des Kaps
  • Versuche NICHT zum Leuchtfeuer am Cape Point an den Klippen entlang zu laufen – auch bei Ebbe nicht! Lebensgefährlich!!

Wo liegen die Orte eigentlich

Hier eine Karte, auf der ich die Punkte eingezeichnet habe, um die es in dieser Serie geht. Komm einfach immer wieder hierher, wenn du wissen willst, wo genau eigentlich die Orte sind, auf die ich hier genauer eingehe.

DIE ANDEREN ORTE AUF DER KARTE
Cape Point und Kap der guten Hoffnung
→ Buffels Bay / Black Rock und Diaz Beach
Olifantsbos und Shipwreck Trail

Könnte dir auch gefallen