Ubon Ratchthani : Pen Ta Hug Hotel

by Alexander
Published: Last Updated on

Ich bin ein alter Hase, wenn es um Hotels und deren Zimmerqualität geht, da ich viel und gerne reise. Oft bin ich ein halbes Jahr oder mehr in wechselnden Hotels und Appartements unterwegs. Aber auch mir passieren hin und wieder immer noch Fehlgriffe. Das im Trip-Advisor so hoch ausgelobte Pen Ta Hug Hotel in Ubon Ratchathani ist ein solcher!

Von außen sieht das Hotel modern aus, wurde es doch erst vor ein paar Monaten eröffnet. Die Grünanlage ist gepflegt, genauso wie der Eingangsbereich. Bis hierhin modern und sauber. Frühstück bis 10:00 im eigenen, größeren Restaurant – schaff ich zwar nicht, aber alles gut.

Faule Eier Gestank

Wir hatten zwei Zimmer gemietet. Schon beim Betreten des zweiten Zimmers roch es nach faulen Eiern. Das ganze Zimmer inspiziert – irgendwo musste der Gestank doch herkommen. Alles unverdächtig, bis ich die Klima angeschmissen hatte. Die pustete das faule-Eier Gemisch direkt in die ansonsten einwandfreien 26qm. Dazu muss man wissen, dass es aktuell rund 36-40 Grad im Isaan sind. Ohne Klima schmilzt man auch nachts, wie der Schnee in der Frühlingssonne, dahin.

Direkt die Null gewählt und 5 Minuten später klopfte eine schüchterne Angestellte an die Zimmertür, die ein anderes Zimmer im Angebot hatte. Vorsorglich hatte die Gute aber im neuen Zimmer schnell mal mit dem Duftspray gewirbelt. Und das, wie sich später herausstellte, aus gutem Grund. Was zunächst als Rosenwasser-aus-der-Konserve roch, wurde später zum Albtraum. Genau wie im anderen Zimmer roch es auch hier nach einiger Zeit nach faulen Eiern. Und wieder aus der Klima. Leider hatte das Hotel keine weiteren freien Zimmer zur Auswahl, so dass ich gezwungenermaßen eine Nacht hier verbringen musste. Und eins weiß ich jetzt: Man gewöhnt sich auch nach Stunden nicht an den Gestank.

Pen Ta Hug ist Isaan und bedeutet in der Landessprache 'niedlich'.
Das Treppenhaus natürlich ohne Fahrstuhl - Isaan Style.
Das 'niedliche' Zimmer. Schlicht, aber grundsätzlich völlig ausreichend. Wenn da nicht die Sache mit den faulen Eiern wäre...
Kunstlicht, aber echte Pflanzen
Frontalansicht des Pen Ta Hug Hotels in Ubon Ratchathani. Im Vergleich zu den meisten Hotels in der Stadt eher modern gestaltet.
Keine Ahnung, was der Bobby da soll....
Hotelkunst?!
Hat zwar irgendwas von Knast, fällt von innen aber nicht so auf.

Erklärungsversuche des Hotels

Nach einem vertraulichen Gespräch mit Herrn Tappatum Sirnawat (Name von der Redaktion geändert), einem Angestellten des Hotels, wurde mir bestätigt, dass das Hotel sich dieses Mangels durchaus bewusst ist und er angeblich von verwesender Vogelscheiße in den Luftansaugstutzen (oder wie immer die Dinger heißen) der Klima kommt. Aus wirtschaftlichen Gründen werden diese aber nicht gereinigt.

Mir tun die armen Touris leid, die sich in so einem Loch für ihren 14-tägigen Jahresurlaub einmieten. Mir war das relativ schnurz, da ich nur eine weitere Nacht hier im Voraus bezahlt hatte. Dass ich hier keine weitere Nacht verbracht habe, ist ja wohl sonnenklar. Gleich mal online das ebenfalls sehr gut bewertete „Rapeepan Vill Hotel“ gebucht. Glück im Unglück: Das neue Hotel ist nur einen Steinwurf entfernt. Wenn ich nicht die vielen Koffer hätte, würde ich direkt hinlaufen.

Fazit

  • Bei Bewertungen immer auf die Anzahl der Bewertungen schauen
  • 5 ist dabei eine schlechte Zahl
  • Und: Die sehen mich hier nie wieder!!

Könnte dir auch gefallen